⇒ English
⇒ Français

 

Internationalen Arbeitstagung

Parteien im Wahlkampf / Les partis en campagne / Parties in Campaigning

Im Rahmen des SNF-Forschungsprojektes „Politische Parteien und Wahlkampagnen in der Nachkriegsschweiz“ (Universitäten Fribourg und Lausanne)

 

In den letzten Jahren haben Wahlkampagnen zu intensiven öffentlichen wie auch wissenschaftlichen Diskussionen in der Schweiz geführt. Ein Team von Forschenden der Zeitgeschichte und Politikwissenschaften an den Universitäten Fribourg und Lausanne führt nun ein Forschungsprojekt zur Geschichte des Wahlkampfs in der Nachkriegsschweiz durch, das vom Schweizerischen Nationalfonds finanziert wird. Mit dieser Arbeitstagung wollen wir in einen transdisziplinären Austausch zu theoretischen und methodischen Fragen anregen. Dabei sollen Kontinuitäten und Veränderungen der Organisation von Wahlkampagnen diskutiert werden, insbesondere parteiinterne Vorbereitungs-und Entscheidungsprozesse. Im Fokus stehen auch Diskurse und Medien der Wahlkampfkommunikation bzw. Wechselwirkungen zwischen Wahlkampfkommunikation, Wählererwartungen und medialen Dispositiven.

Schliesslich betrachten wir Wahlkampagnen auch als Phasen intensiver öffentlicher Kommunikation, die von Bildern, Symbolen und Ritualen geprägt sind und in denen Parteien bestimmte Vorstellungen und Deutungen gesellschaftlicher und politischer Verhältnisse anbieten.

 

Tagungsort: Universität Fribourg, 6./7. Dezember 2012

 

Organisation: Prof. Dr. Damir Skenderovic (Zeitgeschichte, Universität Fribourg), Dr. Oscar Mazzoleni (Observatoire de la vie politique régionale, Universität Lausanne)

 

Tagungssprachen: Englisch, Deutsch, Französisch.