Germanistik

Germanistik ist die Wissenschaft von der deutschen Sprache und Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Die Freiburger Germanistik bietet die ganze Breite des Fachs von den historischen Sprachstufen des Deutschen bis zu Hochsprache und Dialekt heute, von der Literaturtheorie über die mittelalterliche und neuere Literatur bis zur Literatur der Gegenwart und zur germanistischen Literatur- und Medienwissenschaft und ihrer Didaktik. Mehr...

 

 

 

 

Veranstaltungen

Julian Reidy: Generation Rekonstruktion

Zur Funktionalisierung der Genealogie im deutschsprachigen 'Generationenromen' der Gegenwartsliteratur, Gastvortrag, 4. November 2014, 13.30 Uhr, MIS 03 3014


 

 

 

Neuerscheinungen

Erzähltheorie

Tilmann Köppe / Tom Kindt: Erzähltheorie. Eine Einführung. Stuttgart: Reclam 2014.


Wolframs Parzival-Roman im europäischen Kontext

Wolframs Parzival-Roman im europäischen Kontext. Tübinger Kolloquium 2012, hg. v. Klaus Ridder, Susanne Köbele u. Eckart Conrad Lutz (Wolfram-Studien 23), Berlin 2014.


Die Vermessung der Salienz(forschung)

Helen Christen / Evelyn Ziegler (Hg.) (2014): Die Vermessung der Salienz(forschung) / Measuring (the Research on) Salience. Linguistik online 4, 66.


Vexatio dat intellectum

Armin Brülhart, Vexatio dat intellectum. Zur Funktion paradoxer Textstrukturen in Heinrich Wittenwilers ‚Ring‘ (Scrinium Friburgense 33), Berlin / Boston 2014.


Tertium Datur!

Sabine Haupt (Hg.): Tertium Datur! Formen und Facetten interkultureller Hybridität. Formes et facettes d'hybridité interculturelle. Reihe: Freiburger Sozialanthropologische Studien/Freiburg, Bd. 40, 2014.


Auf der Reise durch die Erzählwelten hochhöfischer Kultur

Michael Veeh, Auf der Reise durch die Erzählwelten hochhöfischer Kultur. Rituale der Inszenierung höfischer und politischer Vollkommenheit im ‚Wigalois‘ des Wirnt von Grafenberg, Berlin 2013.


Artus in Gold

Joanna Mühlemann, Artus in Gold. Der Erec-Zyklus auf dem Krakauer Kronenkreuz, Petersberg 2013.