Contactez-nous

partie centrale qui "pousse"

01.02.16

Dialektumfrage

Umfrage zu Rufnamen in der deutschsprachigen Schweiz. Machen Sie mit!

An der Universität Freiburg läuft zur Zeit ein sprachwissenschaftliches Forschungsprojekt zu Rufnamen in der Schweiz (Leitung: Prof. Dr. Helen Christen).

 

Es ist Teil des trinationalen Forschungsprojekts "Das Anna und ihr Hund. Weibliche Rufnamen im Neutrum" und nimmt sich der Frage an, warum manche (Frauen)Rufnamen in Dialekten der Schweiz nicht selten neutrales Genus zugewiesen wird. Anstatt von der Anna - "sii tanzt" - wird von dem Anna - "ääs tanzt" - gesprochen.

 

Mithilfe einer Online-Umfrage wollen wir einen umfassenden Einblick in die Vielfalt des Umgangs mit Rufnamen erhalten. Es wäre schön, wenn sich möglichst viele Deutschschweizerinnen und Deutschschweizer an der Umfrage beteiligen würden.

 

Wie verwenden Sie die Rufnamen in Ihrem Dialekt? Sagen Sie ds Anna oder d Anna, dr Michi oder ds Michi? Wann stimmt für Sie s Heidi, wann d Heidi?

 

Mitmachen unter: www.dialektumfrage.ch 

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

Kontakt: gerda.baumgartner@unifr.ch

 

Radio-Beitrag in der Dialektsendung Schnabelweid auf SRF 1 am 28. Januar 2016: