contenu de droite

Germanistik

Germanistik ist die Wissenschaft von der deutschen Sprache und Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Die Freiburger Germanistik bietet die ganze Breite des Fachs von den historischen Sprachstufen des Deutschen bis zu Hochsprache und Dialekt heute, von der Literaturtheorie über die mittelalterliche und neuere Literatur bis zur Literatur der Gegenwart und zur germanistischen Literatur- und Medienwissenschaft und ihrer Didaktik. Mehr...

 

 

 

 

Aktuelles

 

 

 

Neuerscheinungen

Peter Weiss Jahrbuch (2011)

Peter Weiss Jahrbuch für Literatur, Kunst und Politik im 20. und 21. Jahrhundert. Band 20. Hg. von Arnd Beise und Michael Hofmann. St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag 2011.


Vergleichen? Comparer?

Gilbert Casasus, Sabine Haupt (Hg./Eds.): Vergleichen? Comparer? Komparatistische Wissenschaften im Vergleich. La comparaison dans les sciences. Reihe: Freiburger Sozialanthropologische Studien/Freiburg Studies in Social Anthropology/ Etudes d'Anthropologie Sociale de l'Université de Fribourg


Alemannische Dialektologie: Wege in die Zukunft

Helen Christen/Sibylle Germann/Walter Haas/Nadia Montefiori/Hans Ruef (Hg.) (2010): Alemannische Dialektologie: Wege in die Zukunft. Beiträge zur 16. Arbeitstagung für alemannische Dialektologie in Freiburg/Fribourg vom 07. - 10. 9. 2008. Stuttgart (=Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik - Be...


Hochdeutsch in aller Munde

Helen Christen / Manuela Guntern / Ingrid Hove / Marina Petkova (2010): Hochdeutsch in aller Munde. Eine empirische Untersuchung zur gesprochenen Standardsprache in der Deutschschweiz. Unter Mitarbeit von Mirjeta Reçi. Stuttgart (=ZDL-Beiheft 140).


Arbeiten an der Identität

Eckart Conrad Lutz, Arbeiten an der Identität. Zur Medialität der cura monialium im Kompendium des Rektors eines reformierten Chorfrauenstifts. Mit Edition und Abbildung einer Windesheimer ‚Forma investiendi sanctimonialium‘ und ihrer Notationen (Scrinium Friburgense 27), Berlin / New York: de Gruyt...


Lesevorgänge

Lesevorgänge. Prozesse des Erkennens in mittelalterlichen Texten, Bildern und Handschriften. Freiburger Colloquium 2007, hg. v. E. C. Lutz, Martina Backes und Stefan Matter (Medienwandel – Medienwechsel – Medienwissen 11), Zürich: Chronos 2010.