contenu de droite

Dr. Sonja Klimek

Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft

 

 

Werdegang

  • 2000 Abitur am Heinrich-Heine-Gymnasium, Dortmund
  • Okt. 2000 bis Febr. 2006 Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, Germanistik, Philosophie und Angewandten Kulturwissenschaften in Münster und Fribourg/CH
  • 2006-2010 "assistante doctorante" an der Université de Neuchâtel/Schweiz, Promotion zur 'docteure ès lettres' = Dr. phil. (summa cum laude)
  • 2010-2016 Doktorassistentin an der zweisprachigen Universität Freiburg/Fribourg
  • seit Oktober 2016 Oberassistentin am Institut für Germanistik der Universität Bern
  • 2013 Diplom in Hochschuldidaktik (30 ECTS)
  • Gast-Dozenturen für Germanistik/Komparatistik an der JLU Gießen (Sommer 2014) und Komparatistik an der Universität Wien (Januar 2015)
  • Residenz-Stipendium der Klassik Stiftung Weimar, Goethe- und Schiller-Archiv (Sommer 2015)
  • Visiting Scholar am Oxford Centre for Life-Writing, Wolfson College (Trinity term, April - Juni 2016)
  • Forschungsstipendium der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Frühjahr 2017)

 

 

Forschungsinteressen

  • Literatur vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart, v.a. der Reformationszeit, Aufklärung und Goethezeit, des Realismus sowie seit 1945 bis in die Gegenwart
  • Allgemeine Literaturwissenschaft und Literaturtheorie
  • Lyrikologie und Geschichte der Lyrik
  • Narratologie, Autobiographik und "Life Writing"
  • Toleranz und Skepsis in der Literatur
  • Phantastik transmedial
  • Kinder- und Jugendliteratur und -medien

 

 

Aktuelle Projekte

aktuelle Forschungsprojeke:

 

Lyrik und Autobiographik. Autorinszenierungen in den Totenklagen von Gryphius bis Goethe
* Sommer 2015: Residenz-Stipendium der Klassik-Stiftung Weimar

* Trinity 2016: Visiting Scholar am Oxford Centre for Life-Writing

* Frühjahr 2017: Forschungsstipendiatin der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

* 2017/2018: Habilitationsabschluss-Stipendium der Holcim Stiftung Schweiz

 

 

Gedichte von Jan Wagner. Interpretationen. Ein Sammelband über das lyrische Werk des Büchnerpreisträgers 2017. Zusammen mit Christoph Jürgensen. Münster: mentis, 2017.

 

 

Lyriktheorie:

  • SNF-International Explanatory Workshop "Wer spricht im Gedicht?" (15.-17.10.2015, Universität Freiburg/CH)  Programm online ansehen
  • Panel auf der ICLA 2016 in Wien
    "Wer spricht im Gedicht?", Prof. Dr. Eva Zettelmann (Wien), Dr. Claudia Hillebrandt (Jena), Dr. Sonja Klimek (Freiburg/CH)
  • "Journal for Literary Theory", Sondernummer: Theories of Lyric
    Herausgeber: Claudia Hillebrandt, Sonja Klimek, Ralph Müller, William Waters, Rüdiger Zymner; in Vorbereitung für 2017 (momentan sind die Beiträge beim externen Peer-Review)

  • Zweibändiges Grundlagenwerk "Lyrikologie" bei de Gruyter. Hrsg. v. Claudia Hillebrandt, Sonja Klimek, Ralph Müller und Rüdiger Zymner

    • Bd. 1: "Grundfragen der Lyrikologie" (in Vorbereitung für 2018, momentan "under review").
    • Bd. 2: "Lyrikologie. Konturen eines Forschungsfeldes", auf Grundlage des laufenden, gleichnamigen DFG-Netzwerks (Publikation in Vorbereitung für 2019).

 

 

Toleranz-Projekt:

Mitarbeit an der dreisprachigern kommentierten Edition von Sebastian Castellio: "De haereticis an sint persequendi" / "Traicté des heretiques" / "Von Ketzeren ob man auch die verbrennen soll" (1554)

Mitorganisatorin des Internationalen und interdisziplinären Kongresses zu Castellio, seinem geistigen Umfeld und zur Toleranz im 16. Jahrhundert sowie zu ihrer Aktualität in der Gegenwart, 13.-16. September 2015 auf dem Monte Verità bei Ascona, Centro Stefano Franscini der ETH Zürich

* Website des Castellio-Projekts

April 2018: Tagung zur Rezeption von Castellios Toleranz-Ideen bis ins 18. Jahrhundert, an der Universität Bern.

 

 

Projekt "Erzählte Gefühle":

Von der inquit-Formel zur differenzierten Rede-Rahmung. Eine computergestützte, korpusbasierte Längsschnitt-Studie des erzählten Heiratsantrags 1751-1901, gemeinsames Forschungsprojekt mit Prof. Dr. Ralph Müller in NooJ

* Vortrag auf dem Germanistentag 2013 in Kiel

* Methodisches Grundlagen-Paper zur Empirisierung des literaturwissenschaftlichen Vergleichens im Zeitalter der Digital Humanities, Journal for Literary Theory 9.1 2015

 

 

Projekt "Fantastik international - transmedial"

Vorbereitung der internationalen, dreisprachigen Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastik-Forschung, 5.-8. September 2018 an der Universität Freiburg/Fribourg: "Techniken der Fantastik / Techniques du fantastique / Techniques of the Fantastic"

 

Funktionen der Fantastik. Neue Formen des Weltbezugs von Literatur und Film nach 1945. Hrsg. v. Sonja Klimek, Tobias Lambrecht und Tom Kindt. Heidelberg: Winter, 2017 (= Wissenschaft und Kunst).

 

 

 

 

Publikationen

 

Monographie

Paradoxes Erzählen. Die Metalepse in der phantastischen Literatur. Dissertation der Université de Neuchâtel, Schweiz. Paderborn: mentis, 2010 (= Explicatio. Analytische Studien zur Literatur und Literaturwissenschaft).

Rezensiert von:

Edition

Martin Bellius [i.e. Sebastian Castellio]: De haereticis an sint persequendi. Von Ketzeren, ob man auch die verfolgen soll. Traicté des heretiques, à savoir si on doit les persecuter. 1554. Dreisprachige Edition mit einem Nachwort. Hrsg. v. Barbara Mahlmann, zusammen mit Oliver Bach, Sonja Klimek, Michael Multhammer u.a. Genf: Éditions Droz. (im Druck)

 

Sammelbände

Sebastian Castellio. Dissidenz und Toleranz. Hrsg. v. Barbara Mahlmann, in Zusammenarbeit mit Sonja Klimek und Daniela Kohler. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (= Refo500 Academic Studies). (im Druck)

 

Wer spricht im Gedicht? Hrsg. v. Sonja Klimek, Claudia Hillebrandt, Ralph Müller und Rüdiger Zymner. Berlin/New York: de Gruyter (= Lyrikologie, Bd. 1). (momentan under review)

 

Gedichte von Jan Wagner. Interpretationen. Hrsg. v. Christoph Jürgensen und Sonja Klimek. Münster: mentis, 2017.

 

Theories of lyric. Special issue of the Journal of Literary Theory, 1.2017. Eds. Claudia Hillebrandt, Sonja Klimek, Ralph Müller, William Waters and Rüdiger Zymner.

 

Funktionen der Fantastik. Neue Formen des Weltbezugs in Literatur und Film seit 1945. Hrsg. v. Sonja Klimek, Tom Kindt und Tobias Lambrecht. Heidelberg: Winter, 2016 (= Wissenschaft und Kunst, Bd. 31).

Rezensiert von:

 

Die Literatur und ihr Spiel / La littérature et son jeu. Hrsg. v. Sonja Klimek, Julian Reidy u. Markus Winkler. Colloquium Helveticum: Jahrbuch der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 43 (2012).

 

Metalepsis in Popular Culture. Hrsg. v. Karin Kukkonen u. Sonja Klimek. Berlin, New York: de Gruyter, 2011 (= Narratologia. Contributions to Narrative Theory. Fotis Jannidis, Matías Martínez, John Pier and Wolf Schmid, eds. No 28).

Rezensiert von:

  • Julian Hanebeck, in: Diegesis. Interdisziplinäres E-Journal zur Erzählforschung 1, H. 1 (2012). [Rezension online lesen]
  • In: Dangdai Faguo Meixue Yu Shixue Janyiu (= Neue Perspektiven auf die menschliche Kultur, Bd. 9: Forschungen zur modernen Poetik und Ästhetik). S. 293-302.
    [Rezension auf Chinesisch downloaden]

 

Aufsätze

 

Unzuverlässiges Erzählen als werkübergreifende Kategorie. Personale und impersonale Erzählinstanzen im phantastischen Kriminalroman. In: Journal of Literary Theory 2018. (angenommen zum Druck)

 

Mimetisch und axiologisch unzuverlässiges Erzählen in Kinder- und Jugendliteratur und -medien? Eine vergleichende Studie. In: kids + media. Online-Zeitschrift der Universität Zürich für Kinder- und Jugendmedienforschung. Hrsg. v. Ingrid Tomkowiak. Herbstausgabe 2017. (angenommen, im Publikationsprozess)

 

Vergessene Dichter, die es nie gab. Jan Wagners Gedicht "Kröten" und die Parodie des Biographismus in "Die Eulenhasser in den Hallenhäusern" (2012). In: Gedichte von Jan Wagner. Interpretationen. Hrsg. v. Sonja Klimek und Christoph Jürgensen. Münster: mentis, 2017. S. 175-194.

 

Gedichte von Jan Wagner. Interpretationen zur Einführung in sein lyrisches Werk. In: Jan Wagern. Gedichte und Interpretationen (s.o.). S. 9-11. (Gemeinsam m. Christoph Jürgensen.)

 

Relevance Theory in Contemporary Narratology. Processing Meaning from Narrative Texts. In: Relevance and Narrative (Research). Ed. by Matei Chihaia and Katharina Rennhak. Berlin, New York: de Gruyter (= Narratologia). (momentan "under review")

 

Lyrik und Autobiographik. "Dornburg, Septbr. 1828" und die Funktionen von Orts- und Zeitangaben von Gedichten. In: Lyrikologie, Bd.1: Grundfragen der Lyrikologie. Hrsg. v. Claudia Hillebrandt, Sonja Klimek, Ralph Müller u. Rüdiger Zymner. Berlin, New York: de Gruyter. (momentan "under review")

 

Einleitung. In: Lyrikologie, Bd. 1: Wer spricht im Gedicht? (s.o.). (momentan "under review")

 

Sterben als Sprach- und Selbstinstallation. Zum Gedicht "Arnikabläue" in Thomas Klings letztem Lyrikband "Auswertung der Flugdaten" (2005). In: Gedichte von Thomas Kling. Interpretationen. Hrsg. v. Frieder von Ammon und Rüdiger Zymner. Münster: mentis. (im Druck)

 

Die "Sekte der Belliisten". Castellio-Rezeption und Toleranz-Debatte im tri-konfessionellen Montbéliard. In: Sebastian Castellio - Dissidenz und Toleranz. Hrsg. v. Barbara Mahlmann-Bauern, unter Mitarbeit von Sonja Klimek und Daniela Kohler. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. (angenommen, im Druck)

 

1947: Was die Zuschauer jetzt sehen und die (Film-)Theater spielen wollen. Mediale Selbstreflexion, Weltbezug und Phantastik in Rudolf Jugerts "Film ohne Titel" und Wolfgang Borcherts "Draußen vor der Tür". In: Funktionen der Fantastik. Neue Konzepte des Weltbezugs von Literatur und Film nach 1945. Hrsg. v. Tom Kindt, Sonja Klimek und Tobias Lambrecht. Heidelberg: Winter (= Wissenschaft und Kunst). (im Druck)

 

Einleitung. In: Funktionen der Fantastik. Neue Konzepte des Weltbezugs von Literatur und Film nach 1945 (s.o.). S. 9-14. (gemeinsam mit Tom Kindt und Tobias Lambrecht)

  

Natur als Schöpfung denken. Intermediale Rezeptionen des Sonnengesangs von Franz von Assisi seit den 1970er Jahren. In: Literatur und Ökologie. XVI. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 2014. Hrsg. v. Christine Solte-Gresser und Claudia Schmitt. Bielefeld: Aisthesis, 2017. S. 219-234.

 

- Zu Datierung, Lokalisierung und dem französischen Übersetzer des "Traicté des heretiques".

- Zu Auswahl und Anordnung der Zitate aus Sebastian Francks "Chronica Zeitbuoch" in Castellios Anthologie gegen die Ketzerverfolgung. (Gemeinsam mit Matthias Dietrich.)

- Zu Auswahl und Anordnung des Zitats von Urbanus Rhegius in Castellios Anthologie gegen die Ketzerverfolgung.

In: Sebastian Castellio: De haereticis an sint persequendi / Von Ketzeren / Traicté des heretiques [1554]. Hrsg. v. Barbara Mahlmann, zusammen mit Oliver Bach, Sonja Klimek, Daniela Kohler, Michael Multhammer, Kilian Schindler und Friedrich Vollhardt. Genf: Édition Droz. (im Druck)

 

Theories of Lyric. An Introduction. In: Journal for Literary Theory 2017.1 (s.o.). S. 1-11. (gemeinsam mit Claudia Hillebrandt, Ralph Müller, William Waters und Rüdiger Zymner)

 

Textwelten der Lyrik - Spielräume der Interpretation. Am Beispiel von Goethes "Dem aufgehenden Vollmonde". In: Spielräume und Raumspiele in der Literatur. Hrsg. v. Elisabeth Heyne und Julia Dettke. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2016. S. 85-103.

 

Zu Peter Rühmkorfs "Schäferlied". In: Peter Rühmkorf Interpretationen. Hrsg. v. Rüdiger Zymner u. Hans-Edwin Friedrich. Paderborn: mentis, 2015. S. 81-96.

 

"I grieve" as make-believe. Generating fictional truth in 18th century lamentation poetry (Günther, Haller, Young and Novalis). In: How to Make Believe. The Fictional Truth of the Representational Arts. Ed. by J. Alexander Bareis and Lene Nordrun. Berlin/New York: de Gruyter, 2015 (= Narratologia 49). S. 223-242.

 

Vergleich als Methode? Zur Empirisierung eines philologischen Verfahrens im Zeitalter der Digital Humanities. In: Journal of Literary Theory 9:1 (2015), S. 53-78. (Gemeinsam mit Ralph Müller.)

 

Postmoderner Solipsismus. Über den 'psychischen Zentralismus' in "La secte des égoïstes" (1994) von Éric-Emmanuel Schmitt und "Agnes" (1998) von Peter Stamm. In: Germanistik in der Schweiz. Jahrbuch der Schweizerischen Akademischen Gesellschaft für Germanistik, Heft 10, 2013. S. 431-438.

 

Functions of figurativity for the narrative in lyric poetry. With a study of English and German poetic epitaphs from the 17th century. In: Language and Literature, no. 2, 22 (2013), special issue on "Rhetoric and narratology", ed. by Benjamin Biebuyck et al. S. 219-231.

 

'Betragt Euch schön romantisch!' - Autorschaft als Rollenspiel in Robert Schumanns musikjournalistischen Schriften. In: Medien der Autorschaft. Formen literarischer (Selbst-)Inszenierung von Brief und Tagebuch bis Fotografie und Interview. Hrsg. v. Lucas Marco Gisi, Urs Meyer u. Reto Sorg. München: Fink, 2013. S. 29-36.

 

Illusion, Immersion and Identification. Storytelling Role-playing Games as Interactive Media Practice. In: New Directions of the European Fantastic. Proceedings of the GfF annual conference 2011 in Salzburg. Ed. by Sabine Coelsch-Foisner and Sarah Herbe. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2012 (= Wissenschaft und Kunst 23). S. 67-80.

 

Überarbeitete und stark erweiterte deutsche Version:

Illusion, Immersion und Identifikation im Erzähl-Rollenspiel. In: Colloquium Helveticum. Jahrbuch der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 43 (2012), Themenheft "Die Literatur und ihr Spiel / La littérature et son jeu" (s.o.). S. 244-266.

 

Vorwort. In: Colloquium Helveticum. Jahrbuch der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 43 (2012), Themenheft "Die Literatur und ihr Spiel / La littérature et son jeu" (s.o.). S. 10-17. (Gemeinsam mit Julian Reidy u. Markus Winkler)

 

Waldeinsamkeit - Literarische Landschaft als transitorischer Ort bei Tieck, Stifter, Storm und Raabe. In: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 2012, hrsg. v. Dirk Göttsche u. Florian Krobb. Berlin, New York: de Gruyter, 2012. S. 99-126.

 

"Des romans de cape et d'épée de poètes et de penseurs". Opérations secrètes franco-allemandes dans les œuvres de Kai Meyer et de Robert Löhr. In: L'Allemagne d'aujourd'hui: politique, société, économique, culture 100 (2012), Themenheft "Le roman contemporain de langue allemande du debut de 21e siècle et son rapport à l'histoire". S.  81-91. (Übersetzt von Carola Hähnel-Mesnard.)

 

deutsche Version, überarbeitet und erweitert:

'Dichter-und-Denker-Mantel-und-Degen'-Romane. Die Poetik des Wunderbaren und des Spiels in den parahistorischen Gebrüder-Grimm- und Goethe-Romanen von Kai Meyer und Robert Löhr. In: Studien zur deutschen Sprache und Literatur / Alman Dili ve Edebiyatì, hrsg. von der Istanbul Universität, Bd. 2, 30(2013): Sonderheft zum 150. Todestag von Jacob Grimm. S. 99-116.

[Artikel online lesen]

 

Kelgurien und die Provence - Apotheose der Landschaft in Wolf von Niebelschütz' Historienroman 'Die Kinder der Finsternis' (1959). In: Literarische Räume.  Architekturen, Ordnungen, Medien. Hrsg. v. Martin Huber, Christine Lubkoll, Steffen Martus u. Yvonne Wübben. Berlin: Akademie Verlag, 2012. S. 157-176. (Gemeinsam mit Dominik Riedo)

 

Wie ein Gehirn im Tank? Metaphysische Dimension des transmedialen Phänomens Metalepse. In: Comparative Arts. Neue Ansätze zu einer universellen Ästhetik. Beiträge zur XIV. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Münster, 25.-28. November 2008. Hrsg. v. Achim Hölter. Krottenmühl: Synchron, 2011 (= Hermeia. Grenzüberschreitende Studien zur Literatur- und Kulturwissenschaft 12). S. 357-366.

Fantasy Fiction in Fantasy Fiction. Metareference in the Otherworld of the Faërie. In: The Metareferential Turn in Contemporary Arts and Media. Forms, Functions, Attempts at Explanation. Ed. by Werner Wolf, in collaboration with Katharina Bantleon and Jeff Thoss. Amsterdam, New York: Rodopi, 2011 (= Studies in Intermediality 5). S. 77-95.

 

Metalepsis in Fantasy Fiction. In: Metalepsis in Popular Culture. Ed. by Karin Kukkonen and Sonja Klimek. Berlin, New York: de Gruyter, 2011 (= Narratologia no. 28). S. 22-39.

 

Foreword. In: Metalepsis in Popular Culture. Ed by Karin Kukkonen and Sonja Klimek. Berlin, New York: de Gruyter, 2011 (= Narratologia no. 28). S. v-xi. (Gemeinsam m. Karin Kukkonen)

Wer spricht? - Metafiktion als ,doppelte Mimesis' in Wolfram Fleischhauers Campus-Roman Der gestohlene Abend. In: Metafiktion. Analysen zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Hrsg. v. Alexander Bareis u. Frank Thomas Grub. Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2010. S. 61-85.

Veränderungen im Sozialsystem Literatur. Aktuelle Probleme des Begriffs "Gattung" am Beispiel der "Kinder- und Jugendliteratur." In: Colloquium Helveticum 40 (2009): Probleme der Gattungstheorie. S. 105-125.

Die Metalepse in der zeitgenössischen Kinder- und Jugendliteratur - ein paradoxes Erzählphänomen im Zeitalter der Medialisierung. In: Juli [ab Bd. 2: InterJuli]. Zeitschrift für internationale Kinder- und Jugendliteraturforschung 1 (2009). S. 5-22.
 
"Metalepsis": A Transmedial Form of Implicit Metareference and Its (Anti-) Illusionist Effects in the Arts, Media and Role-Playing Games. In: Werner Wolf, ed.: Metareference in the Arts and Media: Theory and Case Studies. Amsterdam, New York: Rodopi, 2009 (= Studies in Intermediality 4). S. 169-187.

"Die Rede des todten Christus vom Weltgebäude herab" - Jean Pauls literarische Antwort auf die kritische Philosophie nach Kant. [Mit einem Ausblick auf Klingemanns "Nachtwachen des Bonaventura" und Wolfram Fleischhauers "Das Buch in dem die Welt verschwand".] In: Wezel-Jahrbuch. Studien zur europäischen Aufklärung 10/11 (2007): Literatur und Skepsis in der Aufklärung. S. 255-279. 

 

 

Handbuch- und Lexikon-Artikel 

- Pompeius Magnus [Feldherr und Politiker am Ende der römischen Republik]

- Tiro, Marcus Tullius [Sekretär Ciceros]

In: Der Neue Pauly. Supplement-Band 8: Historische Gestalten der Antike. Rezeption in Literatur, Kunst und Musik. Hrsg. v. Peter von Möllendorff, Annette Simonis und Linda Simonis. Stuttgart/Weimar: Metzler, 2013. (Gemeinsam mit Robert Klimek)

 

Phantastik bei Thomas Mann. In: Thomas Mann Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Hrsg. v. Andreas Blödorn u. Friedhelm Marx. Stuttgart/Weimar: Metzler, 2015.

 

Metalepse. In: Handbuch Erzählen. Reihe "Grundthemen Literaturwissenschaft". Hrsg. v. Wolf Schmid u. Martin Huber. Berlin/New York: de Gruyter. (im Druck)

 

 

Rezensionen

Rezension zu Achim Aurnhammer und Thorsten Fitzon (Hrsg.): Lyrische Trauernarrative. Erzählte Verlusterfahrung in autofiktionalen Gedichtzyklen. Würzburg: Ergon, 2016. In: Zeitschrift für Germanistik 3.2017.

 

Rezension zu Seraina Plotke und Alexander Ziem (Hrsg.): Sprache der Trauer. Verbalisierungen einer Emotion in historischer Perspektive. Heidelberg: Winter, 2014. In: Colloquium Helveticum 2017. (im Druck)

 

Wozu Lyrikologie? Vom Nutzen der Theorie für die Lyrikforschung (und vom Nutzen der Lyrik fürs Überleben). Rezension zu: Rüdiger Zymner: Funktionen der Lyrik. Münster: Mentis, 2013. In: JLTonline, 17.06.2014. (Gemeinsam mit Christoph Gschwind)

[Rezension online lesen]

 

Rezension zu: Angelika Baier: "Ich muss meinen Namen in den Himmel schreiben". Narration und Selbstkonstitution im deutschsprachigen Rap. Tübingen 2012. In: Peter Weiss Jahrbuch für Literatur, Kunst und Politik im 20. und 21. Jahrhundert 23 (2014), S. 194-196.

 

Rezension zu: Lothar Pikulik: Erzähltes Welttheater. Die Welt als Schauspiel in der Romantik. Paderborn 2010. In: E.T.A. Hoffmann-Jahrbuch 20 (2012), S. 159-163.

 

Theorie des Erzählen-Spielens. Kendall L. Waltons Fiktionstheorie 'Mimesis as Make-Believe' auf fiktionale Erzähltexte angewandt. Rezension zu: J. Alexander Bareis: Fiktionales Erzählen. Zur Theorie der literarischen Fiktion als Make-Believe. Göteborg 2008. In: IASL-online, 31.8.2011

[Rezension online lesen]

 

 

 

Lehre

Universität Bern:

 

FS 2017: Goethes Gedichte und die Geschichte der Goethe-Philologie in der Germanistik

 

 

Universität Freiburg/Fribourg:

 

FS 2016: Mediendidaktisches Seminar für BA-Studierende Lehramt Deutsch: "Kriegskinder, Nachkriegskindheit. Der Zweite Weltkrieg in der KJL, im Bilderbuch und im Deutschunterricht" 

 

HS 2015: Autobiographie (BA-Seminar)

 

FS 2015: Novelle, Novellentheorie (Einführung Erzählanalyse)

 

HS 2014: Freiheit im Exil? Stefan Zweig, die Nazis und die Humanisten (BA-Seminar)

 

FS 2014: Rainer Maria Rilke (Einführung Lyrikanalyse)

 

HS 2013: Traumerzählungen der Romantik (Einführung Erzählanalyse)

 

HS 2012: Institutionen, Prozesse und Produkte des aktuellen Buchmarktes (MA-Kolloquium)

 

FS 2012: Lyriktheorie, Lyrikinterpretationen (BA-Seminar)

 

HS 2011: Der 30-jährige Krieg in der Literatur (MA-Kolloquium)

Schweizer Autor/innen des 17. bis 20. Jahrhunderts (MA-Seminar)

 

FS 2011: Neuere Literaturtheorien (BA-Seminar)

 

FS 2010: Naturgedichte vom Barock bis zur Gegenwart (BA-Seminar)

 

HS 2009: Das Buch im Buch (MA-Seminar)

 

 

Universität Wien:

 

Workshop "Metafiktion nach der Postmoderne" (2015)

 

 

Universität Gießen:

 

MA-Seminar "Raum- und Zeitkonzepte der phantastischen Literatur" (2014), gemeinsam mit Laura Zinn

 

 

Université de Neuchâtel:

 

2006 - 2010 Einführungen in die germanistische Literaturwissenschaft, Dramenanalyse, Gedichtanalyse, Rhetorik, in Kooperation mit der Schreibwerkstatt für BA-Studierende

 

 

 

Vorträge, Tagungsbeiträge etc.

  • Juni 2018: Universität Bern, Tagung über Reisegedichte, Beitrag über Sidonia Hedwig Zäunemanns emanzipatorische Ritte durch den dunklen Thüringer Wald (1737)
  • April 2018: Universität Jena, DFG-Netzwerktreffen Lyrikologie, Beitrag über "Formatierungsweisen der Lyrik"
  • Febr. 2018: Universität Trier, Workshop über "Lyrik und Erkenntnis", Beitrag über "Krankenhausyrik von Ulrike Draesner und Thomas Kling"
  • Dez. 2017: Philosophisches Café im Schloss, Bern, Vortrag über Immersionen in Fiktionen
  • Nov. 2017: DFG-Netzwerk Lyrikologie, Universität Wuppertal, Workshop über lyrische Zeitkonzepte, Vortrag über "Zeit im Zyklus. Goethes Römische Elegien und Venezianische Epigramme"
  • Juni 2017: Tagung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (DGAVL) an der Ruhr-Universität Bochum, Vortrag über "Manuskript, Fraktur, Antiqua. Lyrik und Schriftbildlichkeit in Gedichtbänden um 1700 und in modernen Neueditionen"
  • April 2017: St. Hilda's College, Oxford, conference on "Autobiographical lyric poetry", paper on Albrecht von Haller's "Versuch schweizerischer Gedichte" (1732/34/42/48).
  • Oktober 2016: CUSO-Doktorierenden-Tagung Romanistik und Germanistik "Internationaliser les études lyriques" in Leysin im Wallis, gemeinsamer Vortrag mit Prof. Dr. Ralph Müller über neuere Theoriemodelle und Begrifflichkeiten zur Bezeichnung von Sprechinstanzen in der Lyrikologie
  • September 2016: Deutscher Germanistentag, Bayreuth, Vortrag im Panel "Unzuverlässiges Erzählen" von Tom Kindt und Matthias Aumüller
  • September 2016: Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastik-Forschung, Münster, Vortrag über das neue Genre des phantastischen Kriminalromans
  • Juli 2016: Weltkongress der ICLA in Wien, Panel "Wer spricht im Gedicht?", gemeinsam mit Eva Zettelmann (Wien) und Claudia Hillebrandt (Jena)
  • März 2016: MA-Seminar "Autorschaft in Ästhetik und Literaturtheorie" von Prof. Dr. Tom Kindt, Université de Fribourg, Gastsitzung über Eric D. Hirsch: "Objektive Interpretation"
  • Okt. 2015: Universität Freiburg/CH, SNF International Explanatory Workshop "Wer spricht im Gedicht?", Gründungstreffen des ILN, International Lyricology Network, Vortrag über "Sprechinstanz und Peritext"
  • Sept. 2015: Monte Verità (Tessin), Congresso Stefano Franscini, "Sebastian Castellio: Betwenn Humanism and Reformation, Rationalism and Spiritualism", Vortrag über "Belliisten in Montbéliard und die französische Übersetzung 'Traicté des heretiques`(1554)"
  • April 2015: Universität Gent (Belgien), European Narratology Networt, 4th International Conference "Moddeling Narrative Across Borders", Vortragstitel: "The Ontological Gap and Deictic Shift Theory", Moderation des Panels "Transgressing Borders"
  • März 2015: Boldern bei Zürich, gesamtschweizerische CRUS-Doktorandentagung der Komparatistik, Keynote-Vortrag und Workshop zur "Empirisierung des Vergleichens. Big Data Analysis, Parallelstellenvergleich, Stilometrie", Close Reading - Distant Reading.
  • Jan. 2015: Universität Wien, Institut für europäische und vergleichende Literaturwissenschaft, Vortrag und Workshop über "Metafiktion nach der Postmoderne" (gemeinsam mit Tobias Lambrecht)
  • Nov. 2014: Université de Lausanne, komparatistische Arbeitstagung über "L’enchâssement narratif au carrefour des méthodologies"; methodologischer Beitrag über « Les mots et les mondes. Le fossé ontologique et la logique du monde fictif dans les récits enchâssés»
  • Okt. 2014: Universität Bern, Forschungsgruppentreffen zu Castellios "De haereticis" (1554); Vortrag über die potentiellen Übersetzer der französischen Version "Traicté des heretiques", zum potentiellen Druckort und Drucker, gestützt auf einen Stilvergleich mit der Übersetzung "De l'impunité des hérétiques" (1556)
  • Okt. 2014: Zentrum für Erzählforschung, Universität Wuppertal: Konferenz über "Relevance and Narrative (Research)", Beitrag zur narratologischen Anwendung der Relevanztheorie von Sperber/Wilson: "Fantastic!? Relevance Theory and Readers' Inferences about Fictive Worlds"
  • Juli 2014: Peter-Szondi-Institut der FU Berlin, Graduiertentagung über "Raumspiele und Spielräume", Respondentin für das Panel "Spielräume der Theorie"
  • Juni 2014: Kongress der DGAVL an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken zum Thema "Ecocriticism": Vortrag "Natur als Schöpfung denken. Transmediale Rezeptionen des 'Sonnengesangs' von Franz von Assisi seit den 1970ern"
  • Juni 2014: Forschungsseminar zur Erarbeitung einer dreisprachigen Neuausgabe von 'De haereticis' / 'Traicté des heretiques' / 'Von Ketzeren' (1554), Universität Bern: Forschungsbericht zur Konfessionalisierung und zum Netzwerk französischer Glaubensflüchtlinge in Basel und Montbéliard um 1554
  • Nov. 2013: Forschungsseminar am "Center for Advanced Studies" der LMU München in Kooperation mit der Universität Bern (Leitung: Barbara Mahlmann u. Friedrich Vollhardt): Sebastian Castellios "De haereticis an sint persequendi" (1554) - Neuherausgabe und Einleitung. In diesem Rahmen zwei Kurzvorträge zu Castellios Exzerpten aus Sebastian Francks "Chronica Zeitbuoch" und aus den "Loci communes theologici" von Urbanus Rhegius
  • Sept. 2013: Deutscher Germanistentag, Universität Kiel. Vortrag in der Sektion Erzählforschung: "Von der Inquit-Formel zur differenzierten Rede-Darstellung. Eine korpusstilistische Studie des erzählten Heiratsantrags 1750-1901" (gemeinsam mit Prof. Dr. Ralph Müller)
  • Okt. 2012: Universität Freiburg/Fribourg, im Rahmen der Semester-Vorlesung über die "Kulturen des Humors" Gastvortrag über "Komik des Illusionsbruchs. Romantisches Lachen bei Ludwig Tieck"
  • Sept. 2012: Universität Zürich, 3. Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastik-Forschung zum Thema "Übergänge und Entgrenzungen in der Fantastik": "Romanfiguren werden lebendig – Fantastisch-philosophische Grenzgänger zwischen Fiktion und Wirklichkeit"
  • Juni 2012: Universität Bern, gemeinsame Jahrestagung der französischen "Association des Germanistes de l'Enseignement Supérieur" und der Schweizerischen Akademischen Gesellschaft für Germanistik, Tagungsthema: "Zentralismus und Partikularität", Vortragstitel: "Psychischer Zentralismus bei Éric-Emmanuel Schmitt und Peter Stamm"
  • März 2012: University of Lund / Sweden, international conference on "How to make believe – On the generation of fictional truth", Vortragstitel: "The Generation of Fictional Truth in 18th century Lamentation Poetry"
  • Okt. 2011: Universität Freiburg/Fribourg, Treffen der Interuniversitären Arbeitsgruppe der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Vortragstitel: "Totenklage als ‚game of make-believe’ und Rollenspiel? Fiktionalität bei Edward Young und Novalis"
  • Okt. 2011: Université de Luxembourg, Societé luxembourgeois de littérature générale et comparée, "La littérature et les jeunes adultes: Colloque plurilungue et transculturel", Vortragstitel: "Figuren der ‚mise en abyme’ im internationalen Jugendbuch - Entwicklungspsychologische Überlegungen zu ihren erkenntnistheoretischen Implikationen"
  • Sept. 2011: Universität Salzburg, Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung zum Thema "Neue Richtungen der europäischen Fantastik nach dem Kalten Krieg", Vortragstitel: "Metalepse und Immersion im Erzähl-Rollenspiel"
  • Sept. 2010: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br., Deutscher Germanistentag 2010, Vortragstitel in der Sektion Literarische Räume: "Kelgurien und die Provence. Wolf von Niebelschütz' Historienroman 'Die Kinder der Finsternis'" (beim Vortrag wegen Geburt vertreten durch Dr. Dominik Riedo)
  • Mai 2010: Universität Wien: Jahrestagung der Modern Austrian Literature & Culture Association [MALCA], Vortragstitel: "Der Wilde, der Fremde, der Heide in mir – (Re-)Konstruktion von Identität durch die Konfrontation mit dem Volk der Azteken in Leo Perutz’ Historischem Roman 'Die dritte Kugel'"
  • Oktober 2009: Universität Basel, Jahrestagung der SGAVL zum Thema "Probleme der Gattungstheorie", Vortragstitel: "Kinder- und Jugendliteratur und -lektüre – Von den konkreten Problemen der Gattungsdefinition zu einer Ausdifferenzierung des Gattungsbegriffs als solchem"
  • Oktober 2009: Karl-Franzens-Universität Graz, 2nd International Symposion at the Centre for Intermediality Studies, Vortragstitel: "Metareference in Contemporary Fantasy Fiction"
  • Juni 2009: Université de Neuchâtel, Internationale Tagung über "Metalepsis in Popular Culture", organisiert von Sonja Klimek und Karin Kukkonen, Vortrag über "Metalepsis in Fantasy Fiction"
  • Mai 2009: Universität Freiburg/Fribourg, Université de Fribourg, '3ème cycle' der Westschweizer Doktorierenden in Komparatistik zum Thema "Medien der Autorschaft", Vortragstitel: "Robert Schumanns Selbststilisierung zum Romantiker in seinen musikkritischen Schriften"
  • November 2008: Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Jahrestagung der DGAVL, Vortrag über Hilary Putnam und die "metaphysische Dimension des transmedialen Phänomens Metalepse"
  • Mai 2008: Karl-Franzens-Universität Graz, International conference at the Centre for Intermediality Studies: "Metareference in the Arts and Media", Vortragstitel: "Metalepsis: a transmedial and transgeneric phenomenon in the arts, media and role-playing games"
  • Dezember 2007: Universität Freiburg/Fribourg, Interuniversitäre Arbeitsgruppe der SGAVL über die "Prämissen der Romantik", Vortragstitel: "Jean Paul zwischen Aufklärung, Empfindsamkeit und Frühromantik"
  • November 2007: Sondershausen/Thüringen, Symposion der Johann-Karl-Wezel-Gesellschaft über "Literatur und Skepsis in der Aufklärung", Vortrag über Jean Pauls "Rede des todten Christus" und die Philosophie Kants und Fichtes
  • September 2007: Puidoux/Lausanne, Postgraduiertentagung der Westschweizer germanistischen Institute der Universitäten Genf, Fribourg, Lausanne, Neuchâtel und Basel zum Thema "Deutschsprachige Literatur in der Globalisierung", Vortrag über das Dissertationsprojekt zur narrativen Metalepse