contenu de droite

Tobias Lambrecht

Germanistische Literaturwissenschaft

 

 

 

Forschungsinteressen

  • Narratologie
  • Literatur und Theater
  • Poetologie der Gegenwartsliteratur
  • Literaturkritik
  • Romantik, Klassische Moderne und Historische Avantgarde, Nachkriegsmoderne, Postmoderne und Gegenwartsliteratur
  • Allgemeine Literaturwissenschaft und Fiktionstheorie
  • Literatur und populäre Medienkultur

Promotion abgeschlossen über Nicht-Naives Erzählen. Folgen der Erzählkrise am Beispiel biografischer Schreibweisen bei Helmut Krausser

 

 

Publikationen

Aufsätze

 

  • Herz der Trostlosigkeit. Stiller Has’ poetisiertes Schweizer Ortsnamenverzeichnis „Walliselle“ als Abgesang auf ein tückisches Heimatgefühl. In: Deutsche Lieder. Bamberger Anthologie 2016. URL: https://deutschelieder.wordpress.com/?s=walliselle

  • Is the ‚return of the narrative‘ the departure from postmodernism? Christian Kracht’s parahistorical novel Imperium between realist and postmodernist storytelling techniques. In: The Return of the Narrativ: the Call for the Novel / Le retour à la narration: le désir du roman. Hg. v. Sabine van Wesemael u. Suze van der Poll. Frankfurt/M. 2015. S. 101–120.

  • Ernst im Spiel. Die Figur des Glücksspielers als Bastion traditioneller Werte in der Literatur des ausgehenden zwanzigsten Jahrhunderts? In: Die Literatur und ihr Spiel / La littérature et son jeu. Hg. v. Sonja Klimek, Julian Reidy u. Markus Winkler. Colloquium Helveticum. Schweizer Hefte für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 43 (2012), S. 230–251.
  • mit Ralph Müller: ‚As if‘: Mapping the empathic eloquent narrator through literary history. In: Language and Literature 22/3 (2013), S. 175–190.
  • Streichungen, Montage und narrative Funktion in Bernward Vespers Die Reise. In: Bernward Vesper. Hg. v. Julian Reidy u. Thomas Richter [in Vorbereitung].

 

Handbuchartikel

 

  • Die Theaterrezeption von Robert Walser. In: Robert Walser-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Hg. v. Lucas Marco Gisi. Stuttgart: Metzler 2015.

 

Rezensionen und Tagungsberichte

 

  • Rezension: Annette Pehnt: Chronik der Nähe. Roman. München, Zürich 2012. In: Peter Weiss Jahrbuch für Literatur, Kunst und Politik im 20. und 21. Jahrhundert. Hg. von Arnd Beise und Michael Hofmann. Bd. 23. St. Ingbert 2014, 196–200.

  • Rezension: Helmut Krausser: Nicht ganz schlechte Menschen. Köln 2012. In: Peter Weiss Jahrbuch für Literatur, Kunst und Politik im 20. und 21. Jahrhundert. Hg. von Arnd Beise und Michael Hofmann. Bd. 22. St. Ingbert 2013, S. 204–207.

  • Rezension: Die hohe Schule der Entrümpelung. Ausstellung „Robert Walsers Mikrogramme“ in Bern. In: Der Freitag. Nr. 26 (27.6.2013), S. 14. [online lesen]
  • Tagungsbericht: Irena Brežná und Peter Stamm – zwei wichtige Stimmen der deutschsprachigen Schweizer Gegenwartsliteratur. Vorträge und Lesungen an der Universität Freiburg/CH, mit Unterstützung der Fondation Jan Michalski pour l’Ecriture et la Littérature. In: Slowakische Zeitschrift für Germanistik 4/2 (2012), S. 102–103.