contenu de droite

Bettina Peterli

Diplomassistentin, Germanistische Mediävistik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lebenslauf

  • 2009: Matura (Kantonsschule Kreuzlingen, TG)
  • 2012: BA -Abschluss (Germanistik/Latein) an der Universität Freiburg (Austauschjahr in Heidelberg)
  • 2015: MA-Abschluss (Germanistik/Latein) an der Universität Freiburg
  • Masterarbeit: „Eneas, Dido und Sibylle in Text und Bild. Der Heidelberger cpg 403 vor dem Hintergrund der Stofftradition”
  • seit 2014: Lehrdiplom für Maturitätsschulen (LDM) Universität Freiburg
  • seit 2015: Diplomassistenz bei Prof. Dr. Eckart Conrad Lutz (Germanstische Mediävistik)
  • seit 2015: Arbeit an einer Dissertation mit dem Arbeitstitel: "Produktion und Rezeption: Der Heidelberger ‚Eneas‘ cpg 403, die beiden ‚Willehalm‘-Handschriften cpg 323 und Stuttgart HB XIII 2 und die ‚Elsässische Werkstatt von 1418‘” (betreut von Prof. Dr. Eckart Conrad Lutz (Universität Freiburg) und Prof. Dr. Peter Schmidt (Kunstgeschichte, Universität Hamburg) 
  • seit 2016: Studienberaterin im Fachbereich Germanistik (Universität Freiburg)

 

 

Vorträge

  • « Die Heidelberger Veldeke-Handschrift aus der Werkstatt von 1418 » 
    Zwölftes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)
    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève
    29. April –02. Mai 2015 in Oxford
  • „Eneas, Dido und Sibylle in Text und Bild. Der Heidelberger cpg 403 vor dem Hintergrund der Stofftradition“
    Internationaler Workshop 'Text – Buch – Kontext' 
    21.–22. September 2015 (Freiburg/Schweiz)
    Beteiligte Institutionen: Universitäten Freiburg, Lausanne, Bochum, Wien 
  • Allecto und die mittelalterliche Konfliktentstehung. Vergils ›Aeneis‹, der ›Roman d’Eneas‹ und Veldekes ›Eneasroman‹.
    Dreizehntes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)
    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève
    27.–30. April 2016 (Freiburg/Schweiz)
  • Wandlungen der Dido-Figur in Text und Bild. Vergil - Roman d’Eneas - Veldeke und die Illustrationen des cpg 403
    Renarrativierung in der Vormoderne. Funktionen – Transformationen – Rezeption. GRK « Fiktionales und faktuales Erzählen ».
    23.-25. Februar 2017 (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

 

 

Lehrveranstaltungen

 FS 13

Übung „mittelhochdeutsch übersetzen“

 HS 14

Übung „mittelhochdeutsch übersetzen“

 HS 15

Proseminar „Rudolfs von Ems ‚Willehalm von Orlens’ in illustrierten Handschriften“

 FS 15

Übung „mittelhochdeutsch übersetzen“

 HS 16

Proseminar „Hartmanns von Aue ‚Gregorius’“

 FS 16

Übung „mittelhochdeutsch übersetzen“

 FS 17

Einführung „Mittelalterliche Handschriften“

 FS 17

Übung „mittelhochdeutsch übersetzen“